Virtualisierung durch INES IT

Virtualisierung ist ein effektives Instrument, um Ressourcen so effektiv wie möglich zum Einsatz zu bringen und die Verfügbarkeit des IT-Systems abzusichern. Darüber hinaus hilft Virtualisierung bei der Gestaltung von dynamischen Prozessen. Alle diese Effekte der Virtualisierung helfen aktiv dabei, die Kosten des IT-Betriebs zu reduzieren. Prozesse können damit IT-seitig an rasch wechselnde Anforderungen angepasst werden. Dies ist in Zeiten von „just in time“ die Grundlage für maximale Flexibilität & Skalierbarkeit. Somit lohnt sich Virtualisierung bereits in kleineren Unternehmensgefügen. INES IT bietet seinen Kunden mit den Möglichkeiten der Virtualisierung einen schlanken und durchdachten Einsatz von IT-Ressourcen.

Beratung ist der Schlüssel

Beratung und genaue Analyse bringt die großen Vorteile einer Kooperation mit INES IT. Unsere Kunden müssen keine IT-Fachleute sein! INES IT unterstützt seine Kunden in allen Phasen des Virtualisierungsprozesses. Von der Analyse, über die Planung bis zur Umsetzung und dem Monitoring. Dabei hilft der Einsatz der bewährten INES IT-Wertschöpfungskette. Auf Basis der Arbeitsstrukturen im jeweiligen Unternehmen werden vom INES IT Team die besten Systeme und Lösungsansätze für eine effektive Virtualisierung entwickelt.

Die besten Systeme und Methoden zur Virtualisierung

Bei der Durchführung von Virtualisierungen greift INES IT auf die zuverlässigsten und bewährtesten Lösungen am Markt zurück. Mit Microsoft Hyper-V steht in Kundenprojekten von INES IT ein mächtiges Tool zur Virtualisierung von großen Rechenzentren und kleinen IT-Strukturen zur Verfügung. Mit Hyper-V können auch Netzwerkkonfigurationen durchgeführt und Switches virtualisiert werden.

Zum effektiven Betrieb von zahlreichen Devices im WLAN bietet sich die Nutzung der WLAN-Virtualisierung an. Hierbei hilft INES IT, die nutzbare WLAN-Bandbreite durch einen niedrigen Overhead so hoch wie möglich zu halten. Hohe Bandbreite ist wichtig für effektives Arbeiten! - Gerade deshalb empfiehlt INES IT den Einsatz von WLAN-Virtualisierungen.

Anwendungsvirtualisierung

Anwendungen werden dabei vom Betriebssystem entkoppelt. Dafür wird eine Umgebung (Sandbox) erstellt, in der die Anwendung ausgeführt wird, ohne direkt vom Betriebssystem aus gestartet zu werden oder im Betrieb mit diesem zu kommunizieren. Damit können Anwendungen auf Betriebssystemen ausgeführt werden, für die sie ursprünglich nicht entwickelt wurden. Ebenso können Anwendungen auf Speichermedien übertragen und von diesen ohne Betriebssystem-Zugriff ausgeführt werden. Kompatibilitätsprobleme zwischen Anwendungen und unterschiedlichen Betriebssystemen werden überwunden. Genauso wird bei der Ausführung von schadhaften Anwendungen durch eine Anwendungsvirtualisierung das Betriebssystem geschützt.

Diese Seite verwendet Cookies